Willkommen in deiner Nachbarschaft

Gemünden Soonwald

0

aktive Nachbar:innen auf nebenan.de

80+

aktive Nachbar:innen in der Umgebung

1200+

Beiträge bei nebenan.de

Beitreten
picnic

Was ist nebenan.de?

Bei nebenan.de vernetzen sich Menschen aus deiner Nachbarschaft Gemünden Soonwald. Sei dabei!

Mehr erfahren!

Deine Nachbar:innen interessieren sich für:

  • Freunde
  • Musik
  • Essen & Trinken
  • Reisen
  • Familie
  • Spazieren gehen
  • Lesen
  • Flohmarkt
  • Kino
  • Radfahren
Jetzt kostenlos anmelden
03. Nov

Jeder trägt (s)ein Päckchen

Die Theatergruppe TiF (Theater im Flecke) präsentiert: "Jeder trägt (s)ein Päckchen" So heißt die Komödie von Bernd Kietzke, mit der die Theatergruppe Sie nach einer Zwangspause endlich wieder begeistern möchte. Kurz zum Stück: Ein Computer-Virus, das sämtliche Paketdienste heimgesucht hat, sorgt für ein heftiges Chaos im Lieferservice: Zwar bekommt jeder ein Paket, aber noch lange nicht das richtige. In einem Mehrfamilienhaus kommt es dadurch zum offenen Ausbruch lange gehegter Abneigungen. Bewohner, Lieferanten und eigentlich völlig Unbeteiligte werden in einen Mix aus Vorurteilen, übler Nachrede, Neid und Missgunst hineingezogen. Es kommt zu verrückten Verdächtigungen und aberwitzigen Vorwürfen. Die ZuschauerInnen werden sich oft selbst erkennen und bemerken, dass viel zu oft, viel zu viel bestellt wird. Das Lachen aber wird nicht angeliefert, das tragen wir schon in uns. Auch der Grund ist schon da, meistens sind wir es selbst. Gespielt wird diese unterhaltsame und überaus lustige Komödie, bei der es auch schon mal drunter und drüber geht, am Freitag, 18. November und am Samstag 19. November jeweils um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Gemünden. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Für das leibliche Wohl in den Pausen wird bestens gesorgt. Neue und vertraute TheaterspielerInnen und das ganze Team freuen sich auf Ihren Besuch und versprechen Ihnen einen Abend voller Spaß und Fröhlichkeit. Karten gibt es im Vorverkauf (ab 05.11.2022 ) an den Tankstellen Pleitz und Pullig in Gemünden zum Kartenpreis von 8,- Euro, ermäßigt 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre.

03. Nov

Jeder trägt (s)ein Päckchen

Die Theatergruppe TiF (Theater im Flecke) präsentiert: "Jeder trägt (s)ein Päckchen" So heißt die Komödie von Bernd Kietzke, mit der die Theatergruppe Sie nach einer Zwangspause endlich wieder begeistern möchte. Kurz zum Stück: Ein Computer-Virus, das sämtliche Paketdienste heimgesucht hat, sorgt für ein heftiges Chaos im Lieferservice: Zwar bekommt jeder ein Paket, aber noch lange nicht das richtige. In einem Mehrfamilienhaus kommt es dadurch zum offenen Ausbruch lange gehegter Abneigungen. Bewohner, Lieferanten und eigentlich völlig Unbeteiligte werden in einen Mix aus Vorurteilen, übler Nachrede, Neid und Missgunst hineingezogen. Es kommt zu verrückten Verdächtigungen und aberwitzigen Vorwürfen. Die ZuschauerInnen werden sich oft selbst erkennen und bemerken, dass viel zu oft, viel zu viel bestellt wird. Das Lachen aber wird nicht angeliefert, das tragen wir schon in uns. Auch der Grund ist schon da, meistens sind wir es selbst. Gespielt wird diese unterhaltsame und überaus lustige Komödie, bei der es auch schon mal drunter und drüber geht, am Freitag, 18. November und am Samstag 19. November jeweils um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Gemünden. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Für das leibliche Wohl in den Pausen wird bestens gesorgt. Neue und vertraute TheaterspielerInnen und das ganze Team freuen sich auf Ihren Besuch und versprechen Ihnen einen Abend voller Spaß und Fröhlichkeit. Karten gibt es im Vorverkauf (ab 05.11.2022 ) bei den Tankstellen Pleitz und Pullig in Gemünden zum Kartenpreis von 8,- Euro, ermäßigt 4,- Euro für Kinder bis 14 Jahre.

Weiterer Ausbau von Windkraft obsolet!

Warum ist ein weiterer Ausbau von Windkraft-Anlagen absoluter Nonsens? Zuerst mal. Fledermaus, Schwarzstorch, Gabelweihe, Wildkatze, Infraschall gehen den Entscheidungsträgern tatschlich sehr haarscharf am Boppes vorbei! Also begrüßen sie diese Argumente, welche sie relativ einfach überwinden können. Es gibt einen wesentlich triftigeren Grund, welcher den weiteren Ausbau völlig obsolet erscheinen lässt, deshalb wird er, auch medial wohlwissentlich völlig ignoriert. 17 % Wind im Jahr, gerechnet auf die Volllast aller Windräder, welche uns unsere Natur/Klima in Deutschland hergeben. So, und nun muss man sich vorstellen, dass es dann völlig egal ist, wieviel Windräder man hinzu baut, es bleibt stets bei den (natürlichen) 17 %. Ob nun ein Windrad, oder 5.000.000 Windräder da stehen, es bleiben stets 17% Verfügbarkeit der Primärquelle Wind. Wer bitte versorgt liefert Strom während der 83%, wo kein Wind verfügbar ist? Na, wer weiß es? Die hochgebildeten Befürworter für den ungebremsten Ausbau offensichtlich nicht! Das EEG gibt es bereits seit dem Jahr 2000. Und es ist nach wie vor nicht im EEG festgeschrieben, was mit Speichern werden soll. "Sie sind wichtig", steht drin. Nicht einen Anreiz gibt es, wie z.B. für die Einspeisung für Windenergie. Das Eine, ohne das Andere wird aber nicht funktionieren. Ansätze für Speicher gäbe es mehr als genug... Daher ist jeder weitere Ausbau der Windräder unsinnig und abzulehnen, gleich auf welcher Fläche, ob nun im Soonwald, im Reinhardswald in Hessen, oder anderswo. Mehr Windräder aufzubauen ohne Speicher, gleicht einer Verordnung aus dem Reich der Schildbürgen, dem Land der Ideologen, aber nicht der Wissenschaftler. Experten, wie Professor Prof. Dr. Fritz Vahrenholt zum Beispiel. Aber okay, es geht ja gerade so ziemlich alles schief, durch unsere „fähige“ Polit-Prominenz. Man merkt solche Entscheidungen leider immer erst, wenn es zu spät ist und dieser Zeitpunkt kommt bald! Milliarden um Milliarden von UNSEREN Geldern werden seit Jahren verschenkt, verschludert, falsch investiert und manche Polit-Prominenz zweigt gar privat ab, ohne haften zu müssen (Maskenaffäre Nüsslein) und unsere eigenen Mitbürger selbst werden völlig vernachlässigt, sie Ahrtal. Man kann sich dem Eindruck nicht verwehren, dass das Abwickeln dieses Landes und seiner Bürger, seit Jahren bereits, genau das Ziel ist. Nie zuvor wurde das aber so offensichtlich wie aktuell.

Krankenkassen ziehen die Reißleine!!!

Also doch, wie ich letztes Jahr bereits geschrieben hatte, kommt nun endlich die Wahrheit raus. Auch wenn man in den MassenverBLÖDungsmedien nicht eine Silbe davon hört, kann die Wahrheit niemand mehr verhindern. Auch die "Pandemie-Gesundheitsminister" logen und lügen, dass sich die Balken biegen. Die von Gates finanzierten, wie das RKI, Charité, die WHO, der Spiegel, die Welt und viele mehr tun es ihnen gleich. Von den Krankenkassen jedoch kommen die Zahlen von schweren Nebenwirkungen endlich auf den Tisch. Einfach mal lesen und wundern. Und vielleicht kommt dann ja mal die Erkenntnis, dass es Tatsachen wohl nicht geben würde, wenn sie in den Massenmedien nicht gesendet werden. Gerade jene Dinge, über welche rund um die Uhr von allen Medien im "Gleichschritt" sozusagen berichtet wird, sind in der Regel ausgemachte Lügen. Die Häufigkeit von Meldungen, sagt nichts über ihr Wahrheitsgehalt aus, eher im Gegenteil. ...viel Spaß beim Lesen... https://bkk-provita.de/aktuelles/erlaeuternde-auswertungen-zum-schreiben-an-das-paul-ehrlich-institut/

Mehr laden
Jetzt kostenlos anmelden

Lade die nebenan.de App herunter

AppStoreGooglePlay
App illustration